Colly

Die Liebe zur Musik begleitet Colly bereits ihr ganzes Leben.
Mit zarten 6 Jahren fing sie 1995 als festes Mitglied im „Tanzclub Bentwisch e.V.“ an, das Tanzbein zu schwingen. Bis 2005 verzeichnete sie zahlreiche Auftritte.
Mit Schulbeginn, im Jahre 1996, folgten diverse gesangliche Aufführungen, unter anderem auch im öffentlichen Bereich.
Im Jahre 1997 gründete sie mit ihrer Freundin im Alter von 8 Jahren ihre erste kleine „Band“.
Unabhängig davon sang sie auch auf diversen kirchlichen Veranstaltungen vor der Gemeinde.
2005 trat Colly dem Musical „Touch the Sky“ bei und performte hier auf gesanglicher sowie tänzerischer Ebene in Städten wie Berlin auf dem „Girlsday“; in Frankfurt/Oder im Kleist-Theater; oder in Köln auf dem Weltjugendtag.
2008 moderierte sie den eigenen Abiball. Dies war vorerst der letzte Auftritt vor größerem Publikum.
Nach dem Abitur sang Colly neben Studium und Beruf nur noch für sich alleine,(am liebsten Balladen) übte sich aber hobbymäßig als Organisatorin diverser Veranstaltungen und schrieb kleine Bühnenstücke für diverse Festivitäten.
In all den Jahren fehlte ihr jedoch der direkte Bezug zum Publikum und damit die Freude, auf einer Bühne zu stehen. So hielt sie Ausschau nach diversen Gesangsgruppen und stieß schließlich im Oktober 2018 auf die Band „BACKup“, bewarb sich für ein Vorsingen, wurde schließlich die Frontsängerin der Gruppe und übernimmt die Federführung der Facebook-Seite.


….

Benni…

Bennis musikalischer Werdegang begann bereits in frühen Kindeszeiten, wo er klassischen Klavierunterricht in der Musikschule genoss. Hier absolvierte er auch seine ersten Mega-Gigs feat. Bach, Mozart und Beethoven. ;-p
Im Laufe der Jahre begann dann die Liebe zum HipHop, als u.a. im BeatClub Freestyle noch ein Thema war.
Die Ersten Lines und Hooks in Sachen Rap folgten im SOS-Keller inkl. gemeinsamen Aufnahmen mit Casa; gefolgt von kleinen Auftritten bis hin zum Auftritt im ausgebuchten Kulturhaus in Wittenberge.
Kurze Zeit später begann Benni dann mit dem DJ´ing in Richtung Black Beat / Rap. Er legte u.a. im BeatClub Wittenberge, FunPark Perleberg, Kulturscheune Schilde, auf vielen Privat-Partys sowie auch für ElbMix auf. Außerdem verzauberte er sein Publikum mit eigenen Beats, MashUps und untermalte sein DJ´ing mit Live-Rap.
Durch seinen jahrelangen Busenkumpel Nico, kam Benni dann zum Schlagzeug spielen, was ihn zum Glück bis heute nicht mehr losließ.
Durch die Gründung des Projektes „Hochzeitskapelle“ von Benni und Nico entstand schlussendlich die heutige Band „BackUp“. Somit ist Benni eines der Gründungsmitglieder von BackUp und hat die Federführung für Recording und Mischen der eigenen Songaufnahmen inne.

Nico fing bereits mit 12 Jahren an Schlagzeug zu spielen und spielte nach kurzer Zeit mit André K. für 3 Monate zusammen in der Wittenberger Band „Last Minute“. Mit 20 Jahren stieg er als Schlagzeuger in die Wittenberger Band „No Cash“ ein. Mit dieser absolvierte er über 30 Liveauftritte und ist somit in dieser Hinsicht der Erfahrene in der Band. Mit 22 Jahren schwenkte er musikalisch auch in die Richtung Gitarre und hörte im Jahr 2016 bei „No Cash“ auf. 2017 begann er zusammen mit Benni das Projekt „Hochzeitskapelle“, woraus sich die Band „BACKup“ entwickelte. Somit gehört Nico zu den Gründungsmitgliedern der Band.


André K. fing mit 14 Jahren an Gitarre zu spielen und besuchte 2 Jahre die Musikschule. Im Alter von 15 Jahren spielte er für 4 Monate in einer Band, welche durch interne Streitigkeiten ein schnelles Ende fand. Daraufhin beschloss er, eine eigene Band zu gründen „Last Minute“. In dieser spielte er mit Nico zusammen über 3 Monate. Während dieser Zeit absolvierten sie einen Liveauftritt, gingen dann aber getrennte Wege. Es folgten Jahre, in denen die Gitarre nur stiefmütterlich gespielt und auch die Bassgitarre nicht viel genutzt wurde. Anfang 2018, nach einer Bitte von Nico, das Mischpult für das Projekt „Hochzeitskapelle“ einzustellen, folgte die Frage, ob er nicht als Bassist einsteigen will. Er brauchte nicht zu überlegen und stimmte zu, bis er diesen Part im April 2018 an André G. übergab und seitdem Gitarrist in der Band ist. Auch André ist ein Gründungsmitglied der Band „BACKup“.


André G. spielte mit 16 Jahren 2 Jahre Gitarre in der Wittenberger Punkrockband „Zucht und Ordnung“, welche sich auftrittslos auflöste. Es folgten viele Jahre, in denen die Gitarre einfach als Staubfänger diente. Auf der Fahrt zur Arbeit unterhielten sich André G. und Benni über das Projekt „Hochzeitskapelle“, wobei Benni äußerte, dass sie einen Bassisten suchen. André G. bot an, sich mit dem Bass seines Schwiegervaters auszuprobieren. Ein paar Tage später trafen André G. und André K. auf einem Konzert aufeinander und sprachen einen Termin im Proberaum ab. Eine Woche später kam es zum Treffen mit den Mitgliedern des Projektes „Hochzeitskapelle“ und der Einstieg stand fest. André G. ist ebenfalls ein Gründungsmitglied von „BACKup“, Federführung der Band-Homepage und dem Youtube-Channel.